Eisern bloggen in Weiß-Grün

Wie immer habe ich es über Twitter eher nur zufällig mitbekommen, dass Monika Meurer ein Bloggertreffen organisiert hat. Weil ich aber ein neugieriger Mensch und begeisterter Blogger bin, dachte ich mir, da meldest du dich mal und schaust dir das an 🙂 .

Steiermark Ironblogger

Ergebnis des Abends: Ich hab mich für die Iron Blogger Steiermark (Link in der Sidebar) gemeldet, um mich selbst zu motivieren, regelmäßiger zu bloggen. Die Idee fürs Ironblogging dafür stammt ursprünglich aus Deutschland, wird aber jetzt auch in andere Länder “exportiert”.

Das Prinzip heißt, wenigstens einmal pro Woche auf dem Blog, mit dem man teilnimmt, etwas zu veröffentlichen – oder 5 Euro “Strafe” zu zahlen. Angedacht ist das “Projekt” jetzt einmal für ein Jahr, danach kann man aufhören oder ein weiteres Jahr mitmachen. Wer sechs Wochen hintereinander nichts veröffentlicht, scheidet automatisch aus. Vier Wochen im Jahr ist es legitim, nichts zu veröffentlichen (Urlaub oder sonstige Auszeiten werden damit berücksichtigt), ohne dass es Konsequenzen hat. Start für uns Steirer ist übrigens der 1. Februar 2014 bzw. die Kalenderwoche 06.

Am schwierigsten war die Überlegung, wie ich das angehen möchte. Im Lauf der Zeit hab ich sehr viele unterschiedliche Blogs gehabt und mehr oder weniger gepflegt – manche mit eigener Domain, manche ohne (Einige werden sich vielleicht noch an “Kramuriblogi.net” erinnern, was ich mangels Ideen und Lust vor einigen Jahren wieder aufgegeben habe).

Mittlerweile gibt es wieder einige Blogs, die ich eigentlich aber nicht in Verbindung mit den Ironbloggern führen möchte. Mein offizielles Fotoblog eignet sich nicht, weil ich im Moment zu unregelmäßig fotografiere, um wöchentlich einen Beitrag einzustellen. Meine zwei weiteren Blogs sind Themenblogs, die ich ebenfalls nur unregelmäßig und nach Bedarf aktualisiere – und das möchte ich auch so lassen. Aus diesem Grund habe ich recht spontan etwas Neues ins Leben gerufen – dieses Blog hier, wo ich gefühlt über alles posten kann und möchte, wonach mir der Sinn steht 🙂 .

Ein Gedanke zu „Eisern bloggen in Weiß-Grün

  1. TomInMuc

    Für mich wäre das, glaube ich, nichts. Ich mag einfach Zwänge, und seien es selbst auferlegte, nicht! Obwohl ich immer wieder Dinge habe, die mich aufregen und die ich gerne mitteilen würde. Aber dann das ganze auszuformulieren schreckt mich wieder ab! 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s