In der Zukunft sind wir schon gewesen!

Jetzt ist er auch schon wieder Geschichte, der „Back to the Future Day“ … Tja, so schnell kann’s gehen, dass aus der Zukunft die Vergangenheit wird. Oder wie Doc Brown treffend am Ende des dritten Films sagt: „In der Zukunft bin ich schon gewesen“ 😀 …

Anlässlich des 21. Oktober 2015 (das Datum, wohin Doc, Marty und sein Freundin Jennifer am Beginn des zweiten Films reisen) gab es jedenfalls gleich mehrere Triple Features in unseren Kinos, auch im KIZ Royal, wo die Filme immer im Original (gelegentlich mit Untertitel) gezeigt werden. Da ich „Zurück in die Zukunft“ noch nie im Kino auf Englisch gesehen hatte, musste es daher das KIZ sein – und mit dieser Meinung waren wir offensichtlich nicht alleine.

Gott sei Dank hatten wir unsere Karten aber schon eine Weile und so hatten wir auch einen für uns vorteilhaften Platz am Rand auf der Balustrade ergattern können. Leider ging es nicht sofort los, sondern wir mussten vorher noch einige Werbung über uns ergehen lassen – dafür dann aber mit Stil! Denn den ersten Film leitete ein Intro ein, das offensichtlich extra für den BTTFDay mit Christopher Lloyd und dem DeLorean gedreht wurde 🙂 .

Auch vor dem zweiten und dem dritten Film gab es kurze Vorfilme. Vor dem zweiten Film bekamen wir ein Hoverboard Commercial gezeigt (IKEA, bitte dran arbeiten, dasss HÖVA bald ausgeliefert wird!!!), während vor dem dritten Teil ein Trailer für alle 18 Jaws-Filme inklusive Jaws 19 gezeigt wurde (Wir erinnern uns, Jaws 19 läuft 2015 an 😀 ) …

Neben der wirklich sehr genialen Stimmung (Man merkte richtig, wie sich die Leute freuten, weil immer wieder spontan bei bestimmten Szenen applaudiert wurden) hat mir richtig gut gefallen, was man in einem Film noch alles entdecken kann, wenn man ihn auf der Leinwand sieht. Logisch, einiges wusste ich, weil selbst herausgefunden, aber es gibt doch einiges, was man erst im Detail erkennt, wenn man das Bild so richtig groß vor sich hat.

Das Produkt Placement beispielsweise, sowohl für die echten als auch die fiktiven Marken. Der Misthändler beispielweise, mit dem Biff bei der Verfolgungsjagd von Marty das erste Mal im ersten Film in Kontakt kommt, spielt auch in den nachfolgenden Filmen immer wieder eine Rolle. Und auch wenn das bekannt ist, ist es doch etwas ganz anderes, diese Running Gags neu für sich zu entdecken – und das, obwohl ich die Filme schon x-mal gesehen habe.

Und der nostalgische Teil von mir konnte natürlich nicht anders, als sich danach noch einmal die Musik reinzuziehen … Ist euch in dem Zusammenhang übrigens aufgefallen, dass Huey Lewis einen kurzen Auftritt im Film hat? Er sitzt nämlich in der Jury, die Marty und seine Band gleich am Anfang eine Absage erteilt ;).

Ach ja, und wer jetzt immer noch nicht genug von „Zurück in die Zukunft“ bekommen kann: Universal hat auf seinem Youtube Kanal einige neue Videos anlässlich des 30jährigen Jubiläums veröffentlicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s