Das Blogarchiv – wie nutzen?

Webmasterfriday

Das aktuelle Thema beim Webmasterfriday dreht sich um das Blog-Archiv :). Ich war so frei und habe dieses Mal die Beschreibung von der Website kopiert, um ein Verständnis für die Fragen zu schaffen. Für meinen Geschmack ist die Frage aus der Überschrift nämlich sonst ein wenig unverständlich …

Wer regelmäßig bloggt, schafft viele Inhalte. Mit jedem neuen Beitrag verschwindet einer von der Startseite des Blogsund wandert ins Archiv. Und dann? Kaum noch jemand verirrt sich in die Untiefen eines Blogs. Die meisten WordPress-Themes bieten standardmäßig einen Button „Vorheriger Blogpost“ an. Aber nutzt den überhaupt jemand? Daber versauern im Laufe der Zeit viele schöne und oft beliebte Artikel in den Untiefen des Blogarchivs. Was tun? Habt ihr dafür ein beonderes Feature oder eine ausgeklügelte Navigation? Nutzt ihr bestimmte Widgets, um besonders beliebte Artikel in der Sidebar aufzulisten? Oder veröffentlicht ihr regelmäßig Blogartikel mit den Top-Artikeln des Blogs? Oder oder oder … Das Blogarchiv – wie nutzen?

Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir um das Blogarchiv bisher nie viele Gedanken gemacht. Bei wordpress.com ist es etwas, das automatisch aufgebaut wird durch die Artikel, die im Lauf der Zeit entstehen. Für Google jedoch ist das Archiv ein gefundenes Fressen, scheint mir. Neben der Startseite und einzelnen Blogartikeln findet man auch immer wieder Archiv-Seiten, wenn man auf der Suche nach einem bestimmten Thema ist. Eigentlich ein Grund, sich mit dem Archiv ein wenig genauer auseinanderzusetzen. Viel machen kann man allerdings auf wordpress.com nicht, da ist das System ziemlich restriktiv.

Ähnliche Artikel bei wordpress.com anzeigen lassen

Immerhin gibt es aber die Möglichkeit, ähnliche Artikel aus dem Archiv unterhalb eines Artikels anzeigen zu lassen. Hat man ein Foto in seinen Beitrag gestellt, wird dieses ebenfalls dazu angezeigt (ein Grund mehr, zu Blogartikeln immer wenigstens ein Foto einzustellen ;)). Zu finden ist das unter „Einstellungen“ bzw. „Lesen“, falls ihr es noch nicht aktiviert habt. Würde ich euch schon empfehlen, das kann für jemanden, der über eine Suchmaschine gekommen ist, durchaus hilfreich sein, doch noch den passenden Artikel zu finden.

Wichtig ist zu diesem Zweck aber, dass ihr eure Texte auch entsprechend kategorisiert und verschlagwortet, damit WordPress erkennen kann, welche Texte einander ähnlich sind und welche nicht. Die Kategorie wird in der Regel sogar mit angezeigt :).

Links auf ältere Artikel

Mir ist in diesem Zusammenhang durchaus bewusst, dass man da noch mehr tun könnte, aber wie bereits gesagt, von technischer Seite her geht da eigentlich nur das, was ich eben beschrieben habe und was ich auch nutze. Inhaltlich weise ich gelegentlich schon auf ältere Texte hin, wenn sie zusammenpassen. Wenn ich beispielsweise über Veranstaltungen berichtet und sie vorgestellt habe, erwähne ich sie gerne nochmal, wenn die Veranstaltung dann tatsächlich passiert. Richtige Top-Artikel wie in der Fragestellung schreibe ich allerdings nicht, gebe ich zu.

Da könnte ich tatsächlich noch mehr tun, aber ein Teil von mir ist ganz froh, wenn Google im Moment die Rolle des Archivars übernommen hat. Bestimmte Texte erhalten immer wieder Suchanfragen, das sehe ich ja anhand der Statistiken. Ab und zu kommen auch Fragen zu diesen Themen, hier bemühe ich dann schon, diese entsprechend zu beantworten :).

Beliebte Artikel in der Seitenleiste anzeigen

Beliebte Artikel könnte ich in diesem Zusammenhang hier auch anzeigen lassen, keine Frage, allerdings bin ich auch ein Vertreter der puristischen Seitenleiste. Je weniger drin ist, desto lieber ist es mir ehrlich gestanden, da ich immer das Gefühl habe, dass zu viel Inhalt hier sowieso einfach untergeht … Und nachdem der Trend zu immer weniger scrollen geht, versuche ich wirklich, alles in meinen Augen weniger Wichtige aus der Seitenleiste zu verbannen. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich früher oder später immer anfange, an der Seitenleiste herumzubasteln, weil ich immer das Gefühl habe, da geht noch was, da könnte man noch etwas optimieren 😀 …

Fazit: Ich sollte tatsächlich mal etwas mehr Aufmerksamkeit meinem Archiv schenken, denn nach über zwei Jahren aktiven Bloggens weiß ich tatsächlich auch nicht mehr alle Themen, über die ich bisher geschrieben habe …

Ein Gedanke zu „Das Blogarchiv – wie nutzen?

  1. Alex L

    Das passt gut zum Thema und ich habe mir eben dein Blog-Archiv angesehen und den Monat Januar 2016 angeklickt. Ich stöbere auf einem Blog mittlerweile recht lange, um Interessantes aus den Blogtiefen zu entdecken. Manchmal erscheinen mir manche Blogs als nicht interessant genug und wenn ich Zeit habe, dann wird in allem gestöbert. Da nehme ich Tags, Kategorien, das Blog-Archiv, ähnliche Posts und Top Posts, falls vorhanden. Auch blättere ich immer zurück auf den etlichen Blogs, wenn ich nicht gleich fündig werde. Ich nutze vieles, um das Blog wieder besuchen zu können.

    Bei manchen Blogs ist es nur vorübergehend, dass bestimmte Themen behandelt werden. Stöbert man im Archiv, lernt man die Themen kennen, für die ich auch mein Interesse bekunden könnte. Auf meinen WordPress-Blogs habe ich vor kurzem „Ähnliche Beiträge“ via ein Plugin eingebunden und so wissen es die Leser und auch ich, was es da überhaupt Themen-relevantes im Blog gibt.

    Zudem lasse ich meine Kategorien durch Google in den Index aufnehmen. Bei Tags muss ich eher passen, denn diese sollen weiterhin den Zweck der besseren internen Verlinkung erfüllen.

    In der Seitenleiste lasse ich letzte Artikel, letzte Kommentare, Top Artikel aus einer Woche, Tags und das Blog-Archiv anzeigen. Dabei habe ich mich eingependelt und will es auf jedem meiner WP-Blogs so haben.

    Hier bei dir stelle ich gerade fest, noch so viel Unentdecktes finden zu können. Da schaue ich die nächsten Male vorbei. Zudem verlinkte ich diese drei kommentierten Blogposts in meinem späteren Blogartikel auf You-big-blog.net/blog.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s