Schlagwort-Archive: #fotoprojekt17

#fotoprojekt17 im Mai: Color-Key

Im Mai geht es dieses Mal um das Thema „Color-Key“. Ich gebe zu, mit dem Begriff konnte ich nicht unbedingt etwas anfangen, aber als ich die ersten Bilder bei Anne gesehen habe … Es geht um die Kombination von schwarzweißen und farbigen Motiven in ein- und demselben Foto. Wobei der schwarzweiße Anteil überwiegt und nur einzelne Aspekte des Bildes farbig sind.

Ohne Bildbearbeitung geht das gewöhnlich nicht, die einfachste Art, solche Bilder zu erstellen, ist mit Ebenen in einem Bildbearbeitungsprogramm zu arbeiten. Es gibt aber auch Apps fürs Smartphone, mit dem man solche Bilder erstellen kann. Dabei bearbeitet man direkt am Handy die Bereiche, die man farbig haben möchte. Ich habe dafür am iPhone beispielsweise „Color Splash“ verwendet 🙂 …

fotoprojekt17-05-02

Selbstverständlich hätte ich das Bild noch weiter bearbeiten können, aber ich wollte auch mal sehen, wie die fertigen Bilder aussehen, wenn man wirklich nur mit der App arbeitet – und sonst nichts verändert.

Die Motive sind wahrscheinlich recht klassisch für Color-Key, aber der Ausflug in den botanischen Garten war einfach perfekt dafür, entsprechende Vorlagen zu schießen und diese dann entsprechend zu bearbeiten 😀 …

#fotoprojekt17 im April: Nähe

Im April geht es um das Thema „Nähe“. Wie wir das Thema umsetzen, bleibt uns wie immer selbst überlassen, egal ob sich Personen etc. einander nahe sind oder ob Dinge nahe beieinander zu finden sind.

Ich muss gestehen, dass ich erst sehr spät nachgesehen habe, was das April-Thema überhaupt ist. Wie bereits angedeutet, hatte ich zwischendurch einfach andere Prioritäten (Gesundheit geht eben vor), deswegen hat es mich fast erstaunt, dass bei den Bildern aus der letzten Zeit durchaus einige dabei sind, die zu der Vorgabe passen 🙂 .

fotoprojekt17-04-01

Das erste Bild tanzt zwar ein bisschen aus der Reihe, weil es eine künstliche Nähe ist (wenn auch aus natürlichen Bestandteilen), aber es ist doch erstaunlich, wie häufig die Natur auf Nähe setzt … Ameisen suchen die Nähe in ihrem Bau, Wassertropfen werden durch die Adhäsion zu größeren Tropfen, Blumen wachsen nahe beieinander, selbst Blüten suchen die Nähe zueinander, wenn man genau hinschaut 🙂 .

#fotoprojekt17 im März: Türen

#fotoprojekt17 - Blogprojekt auf vom-landleben.de

Das Thema „Türen“ finde ich ja nun wirklich super! Da kann man wirklich sehr, sehr viel machen … Die meisten habe ich allerdings Anfang und Mitte März gemacht, bevor ich krank geworden bin. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich diesen Beitrag jetzt nachreiche und in den März rückdatiere, falls ihr euch wundern solltet bzw. falls ihr mir nicht schon längst die (Feed)Freundschaft gekündigt habt.

Möchtet ihr wissen, wo diese Türen zu finden sind? Die meisten Bilder (bis auf eines) stammen aus Triest, wo ich Anfang März einen Kurzurlaub gemacht habe. Die Stadt ist ja immer wieder faszinierend und man kann auch bei wiederholten Besuchen neue Dinge entdecken.

fotoprojekt17-03-02

Das große Foto ist jetzt in dem Sinn ja eigentlich kein Tor bzw. keine Türe mehr, aber ich fand es wirklich ausgesprochen lustig als ich es entdeckt habe 😀 …

Ihr dürft übrigens rätseln, welches der Fotos nicht aus Triest stammt, wenn ihr Lust habt!

#fotoprojekt17 im Februar: Nachts

#fotoprojekt17 - Blogprojekt auf vom-landleben.de

Puuuuuh! So habe ich mir das nicht vorgestellt, ehrlich nicht. Gerade mal vier Wochen habe ich geschafft, diszipliniert zu bloggen – und dann falle ich bereits in das erste Loch. Ich fürchte, hier muss ich mir wirklich was überlegen, denn das macht mich selbst nicht glücklich. Ich verzichte jetzt aber auf die üblichen Erklärungen, die habt ihr bestimmt schon oft genug auf dem einen oder anderen Blog gelesen …

Das Thema „Nachts“ sehe ich beim Fotografieren ja meistens mit einem lachenden und weinenden Auge. Aus dem einfachen Grund, weil es im Dunkeln zwar viele Möglichkeiten gibt, etwas in Szene zu setzen (Licht und Schatten – meine absoluten Lieblingsmotive), ich aber im Grunde nicht über das richtige Equipment verfüge. Und was noch dazu kommt: Im Moment bin ich auch nicht ehrgeizig genug, Geld in eine bessere Kamera zu stecken. Aber – und das ist die gute Nachricht – auch diesen Monat sind es keine Fotos aus dem Archiv 🙂 .

fotoprojekt17-02-01

Vor knapp drei Wochen haben wir uns nämlich eine neue Ausstellung im Kunsthaus angesehen: „Taumel – Navigieren im Unbekannten„. Die einzelnen Ausstellungsstücke stehen dabei im Dunkeln und werden nur durch einzelne Spots beleuchtet. Daher hatte ich das Gefühl, das passt eigentlich zum Thema …

Am meisten fasziniert haben mich dabei diese auf den ersten Blick ausbalancierten Konstruktionen, wie man schon im großen Bild schön sehen kann. Dass mit Kleber ein wenig nachgeholfen wurde, sieht man übrigens nur, wenn man ganz genau schaut. Ob ich das als Kunst bezeichnen würde? Ich weiß nicht. Aber die Idee, wie die Objekte zusammengestellt sind, hat mich irgendwie fasziniert.

#fotoprojekt17 im Januar: Winterbäume

#fotoprojekt17 - Blogprojekt auf vom-landleben.de

Wie ich bereits zu Silvester erwähnt habe, macht Anne von Blogdings auf ihrem zweiten Blog „vom Landleben“ ein Fotoprojekt, wo es darum geht, jeden Monat zu einem bestimmten Thema etwas zu fotografieren. Ich habe früher recht gern an solchen Projekten teilgenommen, in den letzten Jahren aber nicht mehr … Daher möchte ich es gerne wieder versuchen.

fotoprojekt17-01-03

Ich war mir zwar lange Zeit unsicher, ob ich wirklich gleich für das erste Thema auf das Archiv zurückgreifen muss (Viel Schnee ist ja leider bei uns nicht gefallen und im Nebel macht’s auch nicht wirklich Spaß), aber der Tag gestern hat mir geholfen, doch noch ein paar neue Bilder mehr oder weniger passend zum Thema zu machen.

Typische Winterbäume findet man dieses Jahr eigentlich kaum, dafür allerdings jede Menge Licht- und Schattenspiele im Schnee – und da bin ich fast immer in meinem Element :).